MY DREAM CLOSET / IKEA PAX

Viele von euch haben sicher bereits bei Snapchat gesehen, dass ich mir einen neuen Kleiderschrank zugelegt habe. Ich entschied mich für den PAX von Ikea, den ich mir selbst zusammengestellt habe. (Hier habe ich ihn zusammengestellt und dann auch nach Hause bestellt: http://www.ikea.com/ms/de_DE/rooms_ideas/planner_pax3d/index.html?icid=de|itl|fy14_service|textlink|kw3|99)
Mich wurde es jetzt schon oft gefragt ob ich nicht einen Blogpost darüber schreiben kann. Und hier ist er schon! 💗 Bei Snapchat kann man nur 24 Stunden lang meine Bilder/Videos sehen, daher fand ich es auch sinnvoller einen Blogpost darüber zu schreiben, auch mit ein paar Infos zu meinem Schrank.  Ich hoffe euch gefällt der Post!Das ist mein Kleiderschrank. Er ist 2,36m hoch, 3,50 breit und 56 cm tief. Endlich ist bei mir alles geordnet und alles passt hinein! Das war mein Schrank vor einer Woche.

 

Jetzt sind auch noch Türen dran:

 Ich persönlich finde offene Schränke nicht schön, vor allem müsste ich meinen Schrank dann jeden 3. Tag abstauben. 😅 Die Türen sehen einfach total schön & schlicht aus. Ich habe mich für die Türen „VIKANES“  entschieden und bin sehr zufrieden! Sie schließen sanft und langsam.

So, nun zu meinem Innenleben in meinem Kleiderschrank:Mein erstes Korpusteil ist 1 Meter breit. Ich habe eine Kleiderstange und ein Schuhregal eingebaut.

Oben ist noch eine kleine Ablage für Taschen und Schuhe, darunter dann meine Kleiderstange für Blusen & Tops.
 Das ist mein Ausziehbares Schuhregal. Ganz unten habe ich noch einen Netzdrahtkorb eingebaut.

So sieht es ausgezogen aus:Mein zweiter Korpus ist wieder 1 Meter lang. Hier befinden sich meine Jacken und Hosen.
Eingeteilt habe ich es wieder mit einer Kleiderstange, darunter Schubladen und ganz unten die ausziehbare Hosenstange.
Hier hängen meine Jacken, von Lederjacke bis Strickjacke. Ich habe versucht alles nach Farben zu sortieren. 😅
In meiner Glasschublade befinden sich meine Sommer Hotpants.
Dann habe ich jeweils 2 ausziehbare Schubladen für Schmuck (die Einlegenden sind ebenfalls von IKEA).
Und nun noch meine Jeans, schön nach Farben sortiert auf den Hosenstangen:
Mein drittes Korpusteil ist das schmale, es ist 50cm breit. Hier befinden sich meine ganzen Tops & Basics.

Oben ist wieder Platz für Taschen, darunter liegen meine Basic Tops & Shirts.

 Darunter habe ich noch meine Lieblingspullis. Die ganz dicken Pullis habe ich übrigens in einer extra Kommode in meinem Zimmer, genau so wie meine Unterwäsche. 😄
 In diesen zwei Glasschubladen habe ich ebenfalls noch ein paar Sweater.
 Darunter befinden sich meine kurzen Hosen zum Sport / relaxen und meine langen Jogginghosen.
 Und ganz unten habe ich noch in einen Netzdrahtkorb für meine Workout-Kleidung.
In dem letzten Korpus (ebenfalls 1 Meter breit) befinden sich meine etwas dickeren Mäntel/Jacken und Cardigans.
 
 Hier habe ich einen Trenner und habe noch eine Hosenstange – extra für meine schwarzen Jeanshosen.
 Und zu guter letzt: Ich habe unten zwei Netzdrahtkörbe für Kleider, Crop Tops usw. 💗
Ich hoffe euch hat mein Blogpost über meinen Kleiderschrank gefallen! 
Bei weiteren Fragen könnt ihr mich gerne fragen.😘
Folge:

5 Kommentare

  1. November 7, 2016 / 12:25 pm

    Ich liebe offene Kleiderschränke und fand ihn offen richtig toll! Aber du hast recht, pflegeleicht ist das nicht.. tolle Aufteilung der verschiedenen Arten. 🙂
    <3 michelle // covered in copper

  2. November 7, 2016 / 2:22 pm

    Ich habe den Schrank bereits auf deinem Snapchat gesehen und liebe ihn!
    Hätte ich ein größeres Zimmer und mehr Klamotten müsste ich ihn auch unbedingt haben (;

    XOXO Ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

  3. November 20, 2016 / 7:41 pm

    Toller Blogpost 🙂 Wehe meine Mama oder mein Freund sagt noch einmal ich hätte viele Klamotten 😀

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.